27378

 

 

 AKTUELLE TERMINE:     


Herbstferien 2017:

02.10. - 13.10.2017


Am Freitag, 29.09.17, endet der Unterricht

für alle Klassen / Kinder um 11.45 Uhr.

Kinder aus dem Einzugsgebiet unserer Grundschule fahren dann wie üblich mit den frühen Bussen nach Hause.


Kinder, die nach der

4. Stunde nicht abgeholt werden können, bzw.

zu Hause keine Betreuungsmöglich-keit haben, werden

- bis zur Abfahrt

der regulären Busse

um 12.55 Uhr -

hier betreut.


  

Samstag, 11.11.2017:

Sankt Martin

in Mettendorf

- Klassen 1 bis 4 -


 18 Uhr Wortgottesdienst der Klassen 2a/b

in der Pfarrkirche in Mettendorf

danach Laternenumzug durch Mettendorf

mit Abschluss am Martinsfeuer

auf dem Sportplatz


 

  Dienstag, 21.11.2017:


Fahrt der Klassen 1/2 zu den
Schulkino-Wochen
nach Bitburg
(vormittags)

- Nähere Informationen
 folgen noch! -
       Die weiteren            
  Ferientermine sowie        auch die Termine      
     der beweglichen       
        Ferientage im         
  Schuljahres 2017/18    
  entnehmen Sie bitte    
 unserem 1. Elternbrief 
 vom September 2017!  

 

 

 

 

 

 

 

 

  Fußball hält wieder Einzug


       Schon zu Beginn des neuen Schuljahres erwartete

unsere Dritt- und Viertklässler ein Highlight der besonderen Art.

 Am Kinderfußballtag 2017 statteten zwei engagierte Fußballtrainer unserer Schule einen Besuch ab und trainierten mit unseren Kindern der Klassen 3 / 4  jeweils zwei Stunden lang.

Die verschiedensten Übungen rund um das runde Leder führten zu manchem Schweißausbruch! Trotzdem waren alle Kinder

ganz begeistert!


Wir bedanken uns ganz herzlich bei

den Organisatoren des Kinderfußballtages 2017

sowie den Sponsoren aus dem Umfeld unserer Schule,

welche die Durchführung dieser tollen Einheit

an unserer Schule überhaupt erst ermöglicht haben!  



1  

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN!  

 

Am Montag, den 14.08.2017, empfing die Schulgemeinschaft

feierlich die Erstklässler des Schuljahres 2017/18.


Zunächst begrüßte Herr Pastor Peifer

 die neuen Schülerinnen und Schüler mit einem  

stimmungsvollen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Margareta Mettendorf.


1  

 Im Anschluss hieß die Schulgemeinschaft die Erstklässler

auf dem Schulhof willkommen.  

Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Baur, 

unserem Schulsong "Hildegardis-Kinder" und dem Lied

"Alle Kinder lernen lesen", starteten die Kinder

mit ihren Klassenleiterinnen Frau Schütz (1a)

und Frau Meinel (1b) in ihre erste Unterrichtsstunde.  


Wir wünschen allen Erstklässlern und Ihren Eltern

eine gute Zeit an unserer Schule!

 

 

Unsere Klasse 1a mit der Klasssenleiterin Frau Schütz und

Frau Reuter, Erzieherin im Anerkennungsjahr


Unsere Klasse 1b mit der Klassenleiterin Frau Meinel



Frau Meinel wird zum 28.08.2017 Beamtin auf Lebenszeit


Die Freude unserer jungen Kollegin Maria Meinel war groß, als sie - nur ein Jahr nach ihrer Planstelle an unserer Schule - nun zum Schuljahres-beginn endlich auch die Urkunde für ihre Verbeamtung auf Lebenszeit überreicht bekam, die mit mit Wirkung zum 28. 08. in Kraft tritt.

Frau Meinel verstärkt unser Hildegardis-Team schon seit Beginn des Schuljahres 2013/14. Während dieser Zeit hat sie sich nicht nur in der Funktion als Klassenleiterin überaus positiv bewährt, sondern ihre päda-gogischen Qualitäten auch in vielen anderen Bereichen unter Beweis gestellt. Kinder wie Eltern schätzen gleichsam das überdurchschnittliche Engagement sowie die große Professionalität unserer jungen Kollegin und das gesamte Team arbeitet sehr gerne mit ihr zusammen.


 

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft gratulieren wir

Frau Meinel recht herzlich und wünschen

ihr auch weiterhin viel Freude & Spaß an unserer Schule!



Schnuppertag in der Schule!

Heute zu Besuch: Ganz viele Vorschulkinder!


1  

Ganz schön voll wurde es in den Klassen 3a/b, als am Mittwoch, den 07. Juni alle unserere Vorschulkinder zum Schnuppern in die Schule kamen. Die zu- geteilten Paten der 3. Klassen waren nicht weniger aufgeregt, als unsere künftigen Erstklässler und Erstklässlerinnen, was sie wohl erwarten würde. Nach einem ersten gegenseitigen Kennlernen und gemeinsamen Frühstück ging es direkt in die erste Hofpause. Anschließend wurden Namensschilder gebastelt und auch eine spannende Geschichte wurde noch vorgelesen.

Und schon war die kurzweilige "Schnupperstunde" unter Leitung der künfti- gen Klassenlehrerinnen Frau Schütz und Frau Meinel auch wieder vorbei.

Aber, schon in 10 Wochen gibt es ja ein Wiedersehen!

Wir freuen uns schon sehr darauf!

  Große Sprünge bei Känguru auch 2017  

Auch in diesem Jahr haben wieder viele unserer Kinder der 3. & 4. Klassen

erfolgreich am bundesweiten Mathematikwettbewerb Känguru teilgenommen.


 

In Klassenstufe 3 gab es gleich drei tolle 2. Plätze. Das beste Ergebnis erzielte hier Maximilian Reinard, gefolgt von Nils Zschiesche und Leonard Hankes (alle Klasse 3a). Und auch im 4. Schuljahr gab es mit Simon Ewen (Klasse 4b) wieder einen Preisträger auf einem 3. Platz!


Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!


Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Lehrerinnen Frau Maria Meinel und Herrn Harald Groß, welche die Kinder im Verlauf des Schuljahres so gut auf die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb vorbereitet haben.

 


                          Ein toller Erfolg:

              Die Aufführung des Musicals

      "Tabaluga und das verschenkte Glück"


Viel Beifall und großes Lob gab es für alle Kinder unserer 3. und 4. Klassen, die im Mai gleich zweimal zu einer Aufführung dieses wunderbaren Musicals eingeladen hatten. Die großartige Leistung der Musical-AG unter Leitung von Herrn Harald Groß, Frau Vanessa Welter, Frau Beate Baur und Frau Sara Erschfeld begeisterte nicht nur die Familien der jungen Akteure, sondern auch viele Kinder der umliegenden Kitas und Grundschulen. Mit dem Musical, das der wichtigen Frage nachgeht, was Glück eigentlich ist und was mit dem eigenen Glück geschieht, wenn man es verschenkt, wurden alle Zuschauer beglückt.


Das Stück beginnt mit einer Geburtstagsfeier Tabalugas, zu der viele Freunde gekommen sind, um ihm ganz unterschiedliche Halsketten zu schenken und direkt umzuhängen. Die Ketten sind schwer und unbequem. Deshalb bietet Arktos Tabaluga an, die neue Diamantkette gegen eine Kette aus einzigartigen leichten Eiskristallen zu tauschen. Tabaluga nimmt dankend an, die Eiskristalle schmelzen jedoch auf seinem heißen Drachenkörper. Der Drache verlässt die Feier, um über Grünland zu fliegen. Unterwegs begegnen ihm viele Bekannte, wie die Bienen, der Bach oder der Baum des Lebens. Aber auch mit einem Pechvogel, einem Dreckschwein und der Silberfüchsin kommt er ins Gespräch und am Ende hat er alle Ketten eingetauscht oder verschenkt. Um das Gewicht der Ketten erleichtert, wird Tabaluga übermütig und springt über eine Gletscherspalte. Dabei stürzt er ab und klemmt sich so ungünstig ein, dass er sich nicht allein befreien kann. Zum Glück bilden alle Freunde, denen er auf seiner Reise mit einer seiner Ketten geholfen hat, eine lebende Kette und befreien ihn mit dieser Kette der Freund-schaft. Als seine Retter ihm jedoch eine Lektion über Freundschaft erteilen, fragt der kleine Drache sich schon, ob er den Freunden mit dem Weiterverschenken ihrer Geschenke Unrecht getan hat. Sein selbstzweifelndes Spiegelbild betrachtend beschließt Tabaluga, diesem nicht mehr entsprechen zu wollen. Ihm wird bewusst, dass er zwar an andere Glück verschenkt, damit aber nicht sein eigenes verschenkt hat. So ist er wieder mit sich im Reinen und hat eine weitere Lektion gelernt.             

1. Aufführung


Und unsere Akteure? Ihr habt das Publikum mit euren solistischen Leistungen völlig

in euren Bann gezogen und auch der Chor hat die mitreißenden Lieder so über- zeugend dargeboten, dass die lauten Rufe nach Zugaben mehr als gerechtfertigt waren und die Zugaben selbst entsprechend begeistert aufgenommen wurden.

      

2. Aufführung


Dank gebührt aber nicht nur den jungen Akteuren, sondern auch allen anderen Beteiligten, die neben den Verantwortlichen der Musical-AG zum guten Gelingen beigetragen haben:

Dankeschön für die musikalische Unterstützung durch Herrn Klaus Berlingen,

Frau Sylvia Ewerhardt und Herrn Jürgen Ambros.

Dankeschön unserem Hausmeister Herrn Johann Ludwig,

der gemeinsam mit Herrn Simon wieder überall helfend mitangepackt hat

sowie natürlich auch allen Eltern für die Hilfe bei der Ausstattung mit Kostümen

und beim Schminken sowie dem Lernen der zum Teil anspruchsvollen, langen Texte!


Im 4. Elternbrief 2016/17 werde ich für alle Interessierten auch einen Link veröffentlichen, unter welchem Sie zwei Aufnahmen des Musicals finden. Über diesen Link bestehtdie Möglichkeit sich die beiden Videos sowie ein Image zum Brennen einer DVD herunterzuladen.


In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei Herrn René Gansen aus Geichlingen bedanken. Herr Gansen hat nicht nur beide Aufführungen gefilmt, sondern die Aufnahmen anschließend auch noch entsprechend bearbeitet, um uns diese tollen Videos zur Verfügung stellen zu können! HERZLICHEN DANK!!


Une journée superbe

 

Am 16.05.2017 war es endlich so weit:

Unsere Partnerschule aus Luxemburg, l’école français de Luxembourg, stattete uns einen Besuch ab.


Im Herbst 2016 wurde jedem Kind aus der Klasse 4a und einigen Kindern der Klasse 4b, die an der Französisch-AG teilnehmen, ein Partnerkind aus der französischen Grundschule aufgrund von Steckbriefen zugeteilt.

Im Winter tauschten die Schüler die erste Post in Form von Weihnachtskarten aus und teilten sich in Videos gegenseitig ihre Lieblingsdinge mit.

Den bisherigen Höhepunkt dieser Freundschaft bildete der Besuch der französischen Grundschule an der Hildegardis Grundschule Mettendorf.

Nach Begrüßungsliedern in beiden Sprachen und individuellen Führungen durch die Schule, arbeiteten die Kinder mit ihren ausländischen Partnern gemeinsam an ver- schiedenen Aufgaben wie z.B. Zungenbrecher in der Fremdsprache aufsagen, „Schiffe versenken“ oder „Autogrammjagd“.

Im Anschluss halfen alle gemeinsam bei der Vorbereitung des Mittagessens auf dem Schulhof.

Nach der Mittagspause tobten die deutsch-französischsprachigen Paare sich an verschiedenen Stationen auf dem Schulhof aus. Mit Fußball, Tischtennis, 1-2-3-soleil, le beret, Laufbingo, Gesellschaftsspiele, etc. wurde viel Abwechslung geboten.

Noch schnell ein Gruppenfoto zur Erinnerung und schon hieß es „Abschied nehmen“ und ein ereignisreicher Schultag neigte sich dem Ende zu.                   

Ein großes Dankeschön gilt allen Eltern, die sich durch Essensspenden oder vor Ort als Grillmeister und mit helfenden Händen so eingebracht haben, dass der reibungslose Ablauf dieses einzigartigen Tages so gut gelingen konnte! 



Erfahrungen an außerschulischen Lernorten sammeln

 Eindrücke vom Unterrichtsgang

 der 1. & 2. Klassen und der Klasse 4a

 zum Naturparkzentrum Teufelsschlucht in Ernzen:

   


   Ein ganzer Naturpark als Klassenzimmer im Freien!

Die Natur stand an diesem Vormittag ganz im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit!

Egal ob der Wald von den Kindern mit allen Sinnen erforscht,

oder auf einer von Ziegenbock Rüdiger geführten Wanderung beobachtet wurde:

Beim Unterricht in der freien Natur geht es nicht in erster Linie um reine Wissensvermittlung, sondern vor allem um die Entwicklung eines ganzheitlichen Naturverständnisses.

So konnten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Unterrichtsganges

in die Teufelsschlucht entsprechend sowohl spielerisch, als auch mit interessanten Beobachtungen oder Experimenten die Natur erforschen und über ihre Erfahrungen

und Erlebnisse an diesem Vormittag hoffentlich ein Stück weit

mehr nachhaltige Beziehungen zur Natur knüpfen.

 


Schulfußballmannschaft in der Finalrunde


Erst einmal konnten sich unsere Fußballer

über das Erreichen des 5. Platzes bei den

"Hallenkreismeisterschaften Fußball der GS

im Kreis Bitburg-Prüm" nicht so recht freuen.

Als sie am Ende des aufregenden Turniervormittags dann jedoch realisierten,

dass an diesem Turnier immerhin

32 Schulen teilgenommen hatten,

war die Enttäuschung gar nicht mehr so groß. Schließlich hatten sie damit am 26. April ja unter den letzten 6 Mannschaften gespielt!

Und auch die Schulgemeinschaft findet:

Das war doch ein toller Erfolgt!


Herzlichen Glückwunsch!

 

Eindrücke vom Schulausflug zur Eisbahn nach Bitburg


Die gemeinsame Fahrt der Klassen 2 - 4 zur Eisbahn nach Bitburg zählt immer zu den besonderen Erlebnissen im Schuljahresverlauf.



1  

So hatten auch in diesem Jahr wieder alle viel Spaß auf der Eisbahn,

die uns tatsächlich an diesem Vormittag auch ganz alleine "gehörte"!


Konzert mit Ben Sands


Am Montag, den 06.03.2017 gab der irische Musiker und Liedermacher ein Konzert exklusiv für die Hildegardis-Schüler.

Dank der integrativen Fremdsprachenarbeit in Englisch fiel die Verständigung leichter als gedacht.

Mit viel Spaß und großer Aufmerksamkeit lauschten alle Beteiligten den schönen Liedern von Ben Sands.

Und was rundet ein schönes Konzert ab? Natürlich eine Autogrammstunde, für die sich der Musiker gerne Zeit nahm.



 

Helau Mettendorf! Helau Hildegardis-Schule! Helau Kinderprinzenpaar Katharina I & Pol I!


Karneval 2017


1  

 

Radfahrausbildung der Klassen 4a und 4b


Seit ihrem Bestehen ist es ein besonderes Anliegen der Deutschen Verkehrs-wacht, die Schulen bei der Verkehrserziehung zu unterstützen. Entsprechend kommt der seitens der Polizei unterstützten Radfahrausbildung ein großer Stellenwert zu.

Um den Anreiz zu besonderen Leistungen in der schulischen Verkehrser-ziehung zu erhöhen, rief die Kreisverkehrswacht Bitburg-Prüm bereits vor einigen Jahren einen sogenannten JVS-Wettbewerb ins Leben, in dessen Rahmen die besten Klassen mit Urkunden und einem Geldbetrag für die Klassenkasse ausgezeichnet werden.


Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem Wettbewerb

im Ausbildungsjahr 2016  mit den jetzigen Klassen 4a & b

gleich den 1. und den 2. Platz im Bezirk erreichen konnten!


Die strahlenden Sieger bei der Preisübergabe!


Unsere Klasse 4a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Julia Schütz

sowie dem Fachberater für die Verkehrserziehung im Eifelkreis Bitburg-Prüm, Herrn Thomas Lauxen und dem für die praktische Ausbildung verantwortlichen Polizeibeamten der Jugendverkehrsschule Bitburg, Polizeioberkommissar Volker Zanters!


 

 

   Wir gratulieren unserer Schulfußballmannschaft

unter ihrem Trainer Herrn Richard Begon

zum Gewinn der Vorrunde

des Hallenfußballturniers der Grundschulen

am 07.12.2016



1  

 Mit großer Spannung blicken wir nun

auf die Finalrunde,

die am Mittwoch, den 26. April

in Schönecken stattfindet!

 

 

 Ich geh mit meiner Laterne.....


1  

Viele Klassen haben tolle Laternen für die bevorstehenden Martinsumzüge gebastelt. Die Klasse 1a hatte besondere Unterstützung durch ihre Paten aus der Klasse 4a. Gemeinsam entstanden so tolle Ergebnisse. Diese, aber auch viele andere leuchtende Werke, konnte man auf unserem Martingszug am 12.11. entsprechend bestaunen konnte!



Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Klassen 2 a & b,

die unter der Leitung unserer Kollegin Frau S. Erschfeld,

einen stimmungsvollen Wortgottesdienst als wunderbare Einstimmung

auf den Martinsumzug gestaltet haben.



Autorenlesung der besonderen ART



Am Mittwoch, den 05.10.2016 besuchte uns die Bilderbuchautorin Gisela Kalow.

Sie las nicht nur aus ihren wunderbaren Bilderbüchern vor, sondern gestaltete jeweils mit den Klassen 2a & 2b und 4a & 4b  Bilder, die sich nach den Ideen und Erzählanlässen der Kinder richteten.

Die Ergebnisse können ab sofort im Schulflur bewundert werden.


Wir danken Frau Kalow für diese besonderen Stunden und Werke!


1  

Wir danken auch dem Förderverein, der uns dieses tolle Erlebnis  finanziell ermöglicht hat!


 Hurra, Christian ist wieder da!


Wie bereits im vergangenen Schuljahr so durften auch 2016 die Kinder unserer Klasse 1 & 2 sowie die Vorschulkinder der Kita Mettendorf wieder eine Stunde lang auf sehr unterhaltsame Weise Verkehrser- ziehung mit Christian & Paulchen erleben.

Wie überquert man eine Straße sicher und wie verhält man sich richtig an der Ampel? Das war es, was Paulchen, der Schutzengel der Provianzial-Versicherung, Christian & Wolfgang unseren Kindern mit auf den Weg geben wollten.

Die Kinder waren nicht nur ganz Ohr, sondern machten auch schwungvoll mit, sowohl bei den praktischen Übungen zur Verkehrserziehung als auch beim Kikaninchen-Tanz am Ende dieser rundum gelungenen Veranstaltung.

  


1  

    Im Namen der total begeisterten Kinder bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Sponsor,

der Provinzial Geschäftsstelle Clerf & Schmitt in Mettendorf, die uns dieses tolle Live-Erlebnis der besonderen Art

wieder geschenkt hat! 

 
 

   


   




 

 

 

 

  


  



 

 

   

 SEB 

2016-2018

 

 Schulelternsprecherin:  Frau Martina Ianni (Mettendorf)

 

Stellvertreterinnen:  

Frau Susanne Lorenz (Baustert)

Frau Simone Mai

(Mettendorf) 

 

 

Gerne können Sie auch

über den in der Pausenhalle

unserer Schule hängenden SEB-Briefkasten

mit unserem SEB Kontakt aufnehmen! 

 

 

Aktuelle Information zum Stand der Formaldehyd-belastung

Liebe Eltern,

aufgrund der sommer-lichen Temperaturen,

hat unser Schulträger

im Juni eine neue Messung der Formaldehydwerte in zwei Klassenräumen sowie der Mensa vornehmen lassen.

Die nun vorliegenden Werte zeigen eine aktuelle Belastung von durchschnittlich 75 μg/m³. Damit sind die Werte im Vergleich zum Winter zwar wieder angestiegen, liegen

aber nach wie vor

unter dem Richtwert

von 100 μg/m³.

 gez. Annette Streit, Rektorin